Ringstärke

Zu empfehlen eine Stärke bzw. Dicke, welche eine hinreichende Stabilität gewährleistet. In Zahlen ausgedrückt liegt diese im Bereich von 1.6 bis 2.3 mm. Stärker ist vor allem dann anzuraten, wenn man daran denkt, später Steine einarbeiten zu lassen.

Entsprechend der Stärke nehmen natürlich auch das Gewicht und Preis zu. Bei extremen Stärken entsteht auch ein gewisser "Schlagring"-Effekt. Nicht nur für die Dinge, an die man stößt. Auch die Ringoberfläche leidet zwangsläufig darunter.

"Extreme" Stärken, welche in Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Hand schon unter 3 mm beginnen können, sollten vermieden werden, weil sich mitunter auch schmerzhafte Platzprobleme zu den Nachbarfingern ergeben können. Das merkt man spätestens beim nächsten herzhaften Händedruck.

Dagegen kann mit dünneren Ringen Material gespart werden, um bei annähernd gleicher Optik einen günstigeren Preis zu erzielen. Die entsprechend geringere Stabilität sollte dabei bedacht werden.

<< zurück

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag:
10.00 - 12.30 Uhr

Dienstag und Donnerstag:
15.00 - 17.00 Uhr

Samstag und Montag geschlossen.

Andere Zeiten nach Vereinbarung.